easydb.university DAM-System

Erfolgreicher Kunsthistorikertag in Mainz

Der diesjährige Kunsthistorikertag in Mainz war der Diskussion um den Wert der Kunst gewidmet. In zahlreichen Beiträgen und Diskussionen wurde die Diskrepanz zwischen ökonomischem und kulturhistorischem Wert der Kunst thematisiert und die Notwendigkeit eines Umdenkens erörtert. Der Kongress war sehr gut besucht und zeigte vor dem Hintergrund der jüngsten Skandale eine tagesaktuelle Bedeutung.

Weiterlesen

easydb general

Digital Asset Management auf dem Vormarsch

Datenverwaltung und -sicherung sind Themen, die aktueller sind denn je. Zu einem guten Workflow gehört heute, Daten immer und überall bereitstellen als auch abrufen zu können. Die Entwicklung web-basierter Lösung lässt kooperatives Arbeiten unabhängig von Ort und Zeit zu – was die internationale Zusammenarbeit ebenso wie die Konkurrenz enorm fördert. Wie bereits im letzten Beitrag beschrieben, können Unternehmen sich kaum noch erlauben, diese Entwicklung zu verschlafen oder gar zu ignorieren, ohne den Anschluss im Wettbewerb zu riskieren.

Weiterlesen

easydb general

Deutschland hinkt der digitalen Entwicklung nach

Dieses Votum ist aktuell omnipräsent. Digitalisierung müsse zu einem Top-Thema werden, forderte der EU Kommissar Günther Oettinger im Zusammenhang mit mehr Entschlossenheit für Digitalisierung. Vor allem der deutsche Mittelstand vernachlässige seine Rolle in dieser Entwicklung, heißt es laut einer Studie des Marktforschungsinstitut GfK Enigma in Wiesbaden, die im Auftrag der DZ Bank erstellt wurde.

Der Rückstand der deutschen Wirtschaft hat diverse Gründe, vor allem aber werden die Auswirkungen unterschätzt, die das nach sich ziehen könnte. Der Markt ist durch die starke Vernetzung, die das Internet bietet, global geöffnet und bietet entsprechend viel Raum für Konkurrenz. Wer hier also nicht frühzeitig gewappnet und auf dem neusten Stand ist, riskiert abgehängt zu werden. Ausführlicher zu diesem Thema berichtete kürzlich auch Heise Online.

easydb general

Anschlag auf wertvolles Kulturgut

Die Programmfabrik ist tief betroffen von dem Vandalismus in den Museen von Mossul und der unwiderbringlichen Zerstörung von jahrtausendalten Kulturzeugnissen. „Das ist so, als würde jemand die Sphinx in Ägypten zerstören. Der Verlust ist eine Katastrophe“, sprach sich der Direktor des Vorderasiatischen Museums in Berlin zu diesen erschütternden Nachrichten aus. Wie auch schon die Vergangenheit zeigt, sind Kulturgüter und Denkmäler immer wieder Angriffsziele von Terror, Protest und Widerstand – nicht zuletzt da es Medienwirksamkeit und Betroffenheit dilemmatisch verbindet. Friederike Fless, Präsidentin des Deutschen Archäologischen Instituts, plädierte im Interview mit Deutschlandradio Kultur für eine verstärkte Digitalisierung von Kunstgütern. So ließen sich bereits mit 3D-Scans Reproduktionen aus Fragmenten erstellen.

Weitere Pressestimmen zu diesem Thema finden Sie u.a. auf tagesschau.de, sueddeutsche.de oder tagesspiegel.de.

tools talk vom 25.02.2015

Am 16. und 17. Juni 2015 geht die tools Expo und Konferenz in die zweite Runde. Auf der Fachmesse dreht sich alles um webbasierte Anwendungen. Die Plattform für digitale Lösungen ist besonders an den Mittelstand adressiert, der durch den digitalen Wandel einen enormen Informationsbedarf erfahren hat. Diskutiert wurde dieses Thema unter anderem beim tools talk in Berlin am 25.02.2015. Dieses neue Format der tools gehörte zu einer der Aufttaktveranstaltungen für die Fachmesse und bot ein Podium für Diskussion und Austausch unter Fachexperten und Interessierten. Eines der Kernthemen war die Berührungsangst von Unternehmen mit neuen und vor allem web-basierten Technologien umzugehen. Daraus ergibt sich, dass es nicht reicht, ein tolles Produkt anzubieten, sondern ebenso einer umfassenden Kundenberatung und Projektbegleitung bedarf. Die Programmfabrik freut sich, in diesem Jahr unter den Auststellern vertreten zu sein und Ihnen praxisnah easydb vorstellen zu können. Gerne beraten wir Sie rund um das Thema Multimedia Asset Management und freuen uns bereits auf Ihren Besuch an unserem Stand.