Stand des easydb Connector Verbunds: 1,2 Millionen Objekte

Das Connector-Modul ist Bestandteil jeder easydb 5. Es ermöglicht, sich mit anderen easydbs zu verbinden, um so auf für den Verbund sicher freigegebene Inhalte zuzugreifen. Insbesondere geisteswissenschaftliche Fakultäten im Bereich Kunstgeschichte haben sich zu einem effizienten Rechercheverbund zusammengeschlossen, dessen maximal zur Recherche verfügbarer Bestand aktuell aus 1,2 Millionen Objekten besteht.

Derzeit nehmen zum Beispiel Institute folgender Universitäten teil: Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, Freie Universität Berlin, Universität Basel, Universität Bern, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Georg-August-Universität Göttingen, Universität Hamburg, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Philipps-Universität Marburg, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Universität Wien, Universität Zürich, Eidgenössische Technische Hochschule Zürich.

Die Kommunikation wird über einen E-Mail-Verteiler organisiert. Bei Interesse zur Kontaktaufnahme mit den Partnern senden Sie bitte eine E-Mail an anfrage@programfmabrik.de.