Bild von der Stadt Hildesheim für den Einsatz von easydb in der Universität Hildesheim

Universität Hildesheim

Logo easydb-university von Programmfabrik

HilData – HILDEonline, Stiftung Universität Hildesheim

Das Schöne an HILDEonline ist die Interdisziplinarität bildungswissenschaftlicher Studien!

Die Unterrichtsaufzeichnungen fördern den Wissenstransfer zwischen den Fachdidaktiken und mit den Fach- und Bildungswissenschaften.

Annette Strauch, M.A. , Research Data Management/Forschungsdatenmanagement, Universitätsbibliothek Hildesheim

Zusammenfassung

Keyfacts

  • Im Einsatz seit 2017
  • Objekte: 2.778
  • Bilder: 987 (jpeg)
  • Videos: 781 (mp4)

easydb Module

  • easydb Basis, eine Instanz
  • Modul Multimedia
  • Modul LDAP
  • Modul Shibboleth

Datenverwaltung

  • Pflichtenhefterstellung
  • Remote Installation

Forschungs- und Lehrdaten recherchierbar vorhalten

Für das Forschungsdatenmanagement (FDM) besteht die Herausforderung, dass Daten strukturiert bereitgestellt und online verfügbar sein müssen – aufgrund der Sensibilität der Inhalte aber passwortgeschützt in geschlossenen Datenpools nur für einen eingeschränkten Forscherkreis bereitgestellt werden dürfen. Gleichzeitig sollten die FAIR-Kriterien (Findable, Accessible, Interoperable, Reusable) erfüllt werden, damit Forschungsdaten, wenn möglich, auffindbar, zugänglich, interoperabel und wiederverwendbar sein können.

HilData und HILDEonline

Seit 2017 betreibt die Universitätsbibliothek Hildesheim eine easydb-Instanz, die als zentraler Dienst unter dem Namen HilData zur Forschungsdatenverwaltung, das Sammlungsmanagement und für klassische Bildverwaltung in der Lehre genutzt wird.

Mit dem System HilData wird das Hochladen und Speichern der Daten auf Servern der Universität ermöglicht. Es gibt erweiterte Suchfunktionen zum schnellen Wiederauffinden und ein detailliertes Rechtemanagement zur Zugriffssteuerung und -freigabe. HilData dient der Verwaltung, Beschreibung und Verschlagwortung von Daten.

Im Fallarchiv HILDEonline, das HilData nutzt, werden Unterrichtsaufzeichnungen und dazugehörige Begleitmaterialien zur Verfügung gestellt. Ziel dieser Videoaufzeichnungen von Unterricht ist hierbei die Vernetzung verschiedener fachdidaktischer Fragestellungen. Diese fördern den Wissenstransfer zwischen den Fachdidaktiken und mit den Fach- und Bildungswissenschaften.

Die Voraussetzungen zur Umsetzung der FAIR-Kriterien sind durch easydb erfüllt, aber für HilData an Universitätsbibliothek Hildesheim noch in der Konzeptphase. DOI Vergabe ist mit easydb ebenfalls möglich und soll im Weiteren umgesetzt werden.

Screenshot von easydb-university von Programmfabrik bei Universität Hildesheim

Recherchemaske und Suchergebnis:

  • Suche in ausgewählten Pools mit Rechtemanagement zur Zugriffssteuerung und Freigabe
  • Vorschau und Detailansicht auf Objekt mit Medien und Metadaten

Verwaltung, Verknüpfung und Bereitstellung digitaler Daten

  • Förderung des Wissenstransfers
  • Verwaltung der Daten als zentraler Dienst für einzelne Fachbereiche
  • Erfüllung unterschiedlicher Fachbereichsanforderungen, zum Beispiel unterschiedlicheDatenstrukturen durch ein flexibles Datenmodell
  • Ablage und Suche auch urheberrechtlich geschützten Materials in geschlossenen Poolsnur für bestimmte Personen wie Projektmitglieder

Einsatzbereiche

  • Schul-, Unterrichts- und Professionsforschung
  • Wissenschaftsadministration
  • UB-Verlag
  • Pressestelle SUH

Warum easydb?

  • Forschungsdaten ablegen (FDM)
  • Möglichkeit der DOI-Vergabe
  • Unterstützung der FAIR-Prinzipien

Fallstudie als PDF

Profitieren Sie von Fachwissen und Erfahrung

  • Erstklassige Beratung durch kompetente Mitarbeiter
  • Umfassendes Partnernetzwerk
  • Erfahrung in unterschiedlichsten Branchen
  • Renommierter Spezialist für Digital Asset Management

Lassen Sie sich beraten! Das easydb-Experten-Team freut sich auf Ihre Fragen und Anforderungen.