Foto von der Universität der Künste für Fallstudie easydb

Universität der Künste Berlin

Logo easydb-university von Programmfabrik

Aufbau einer digitalen Diathek für das Institut Kunstwissenschaft und Ästhetik

„Für easydb hat sich das Institut entschieden, weil bereits einige kunsthistorische Institute erfolgreich damit arbeiten.“

Dr. Ursula Ströbele, Institut für Kunstwissenschaft und Ästhetik, UDK Berlin

Zusammenfassung

Keyfacts

  • Im Einsatz seit 2012
  • Abteilung: Institut fürKunstwissenschaftund Ästhetik
  • Nutzer: 17 Mitarbeiter und Studierende des Fachbereichs
  • Bilder: Um 10.000

easydb Variante und Module

  • easydb.university
  • easydb connector
  • Hotfolder
  • Activity log
  • easydb Tools: Drehen, Spiegeln
  • XML Exporter
  • Massenimporter

Weitere Leistungen

  • Remote Installation
  • Migration bereits bestehenderDatensätze
  • Programmierung:Schnittstellen zu Drittsystemen
  • Updatevertrag
  • Wartungsvertrag

Erstklassiges Arbeitsmaterial für die Ausbildung

Die Diathek des Instituts für Kunstwissenschaft und Ästhetik steht Lehrenden und Studierenden der Universität der Künste Berlin für Unterricht und Forschung zur Verfügung. Als eine der größten künstlerischen Hochschulen Europas bildet die UdK Studierende in mehr als 40 künstlerischen, künstlerisch-wissenschaftlichen und künstlerisch-pädagogischen Studiengängen aus. Erstklassiges Arbeitsmaterial ist dabei eine Grundvoraussetzung. Als sich abzeichnete, dass die bestehende Datenbank nicht weitergeführt werden konnte, wurde nach einer zukunftssicheren Lösung gesucht. Wichtig war, dass das Institut auch in Verbindung zu anderen Universitäten treten kann und die Ausstauschformate kompatibel sind.

easydb.university ist Standard an kunstwissenschaftlichen Instituten

Nach der Evaluation von verschiedenen Anbietern fiel die Entscheidung für easydb. Neben der Tatsache, dass easydb bereits an vielen Hochschulen im Einsatz ist, waren eine leicht verständliche Eingabemaske und die überschaubare Verwaltung der Datensätze wichtige Punkte. Dazu gehören sowohl hochauflösende Bildansichten als auch eine leicht handhabbare Funktion zum Download von Bilddatensätzen inklusive der Metadaten.

Heute arbeiten 17 Mitarbeiter/innen der Fakultät mit easydb, die Studierenden profitieren von der sorgfältigen Pflege der Datenbank. In der täglichen Arbeit ist besonders der Gruppeneditor ein beliebtes feature. So können mehrere Bilder in einem Arbeitsgang bearbeitet werden. Fehlerquellen werden minimiert und Arbeitszeit eingespart.

Screenshot von easydb von Programmfabrik bei Universität der Künste

Screenshot:

  • Pool Kunstwissenschaft
  • Einfache Suchergebnisse nach Schlagwort ”Atelier”
  • Links: Detailansicht mit Bildinformationen
  • Über der Detailansicht: Downloadbutton und Wechsel in Editionsmodus

easydb in der Praxis:

  • Einfache und erweiterte Suche
  • Download in verschiedenen Bildgrößen
  • Zoomfunktion für Bildausschnitte
  • Doppelpräsentation für Vorlesungen und Referate 
  • Arbeitsmappen für Forschungsergebnisse

Warum easydb?

  • Viele kunsthistorische Institute arbeiten erfolgreich mit easydb
  • Verständliche Eingabemaske
  • Einfache Verwaltung der Datensätze
  • Hochauflösende Bildansichten
  • Anwenderfreundliche Funktion zumDownload von Bilddatensätzen und Metadaten

Fallstudie als PDF

Profitieren Sie von Fachwissen und Erfahrung

  • Erstklassige Beratung durch kompetente Mitarbeiter
  • Umfassendes Partnernetzwerk
  • Erfahrung in unterschiedlichsten Branchen
  • Renommierter Spezialist für Digital Asset Management

Lassen Sie sich beraten! Das easydb-Experten-Team freut sich auf Ihre Fragen und Anforderungen.

Titelfoto: By Björn Wilck – UdK Berlin, archiv, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=68604861 (beschnitten)