easydb general

Neue Fallstudie: easydb.digitalasset im Landesmedienzentrum Baden-Württemberg

Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg ist ein Kunde mit besonders komplexen Anforderungen. Eine Schnittstelle zu SAP, ein Online-Shop mit Kassenbezahlsystem und Datenexport in Drittsysteme waren nur einige der Vorgaben des LMZ. Wie sich Programmfabrik bei der Ausschreibung durchsetzte und wie wir das Projekt umgesetzt haben, lesen Sie in dieser Fallstudie über ein besonders spannendes Referenzprojekt. Die Fallstudie können Sie hier als PDF herunterladen.

easydb.university DAM-System

easydb.university am 32. Deutscher Kunsthistorikertag Greifswald, Ernst-Moritz-Arndt-Universität, 20. März – 24. März 2013

Der Deutsche Kunsthistorikertag ist ein wichtiger nationaler Kongress, an welchem sich alle zwei Jahre rund 1000 Kunsthistoriker aus den Bereichen Universität, Museum und Denkmalpflege treffen. Organisiert vom Verband Deutscher Kunsthistoriker e.V., findet der diesjährige Deutsche Kunsthistorikertag unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Erwin Sellering statt und wird durch den Fachbereich Kunstgeschichte des Caspar-David-Friedrich-Instituts der Universität Greifswald ausgerichtet.

Die Programmfabrik präsentiert während des 32. Deutschen Kunsthistorikertag die easydb.university, die digitale Diathek für Forschung und Lehre. Im Fokus ist dabei die Ausrichtung der easydb.university auf kunsthistorische Kontexte. Die bereits etablierte Nutzung an namhaften kunsthistorischen Instituten gibt uns die Sicherheit, den spezifischen Anforderungen von Kunsthistorikern an die easydb.university zu entsprechen.

easydb general

easydb auf dem Bibliothekartag 2013

Als Serviceangebot für seine Mitglieder betreibt die Verbundzentrale des GBV (VZG) mehrere easydb-Installationen. Auf dem diesjährigen Bibliothekartag in Leipzig werden die Datenbank des DFG-Projektes „Kooperative Erschließung und Nutzung der Objektdaten von Münzsammlungen (KENOM)“ sowie die zentrale Weberfassung für museale Sammlungen im Rahmen des Portals Kulturerbe Niedersachsen (PDF) erstmalig dem Fachpublikum präsentiert. Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen:

Bibliothekartag Leipzig, 12.03.2013 von 10:00 – 12:00, Standnummer CCL +1 +35.

easydb general

Neue easydb Version 4.0.265

Seit dem 1. Februar 2013 steht das Update auf die easydb Version 4.0.265 zum Abruf bereit. Zu den Neuerungen zählen neben vielen Detailverbesserungen, die Unterstützung der kommerziellen Version des FlowPlayers, so dass dieser ohne FlowPlayer Logo verwendet werden kann, und die erweiterte Wasserzeichen-Funktionalität. Wasserzeichen können nun je Pool definiert und in die Bilder eingerechnet werden. Weitere Information zur Version 4.0.265 finden Sie in unserer Dokumentation im Abschnitt Releases.

easydb general

Der König als Künstler

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) verwaltet mehr als 300 historische Gebäude und Gartenanlagen. Zum kulturellen Vermögen der Stiftung gehören außerdem zahlreiche Kunstgegenstände und eine umfangreiche Sammlung an historischen Fotografien, Zeichnungen und Gemälden. Seit 2007 werden unter anderem wesentliche Teile des Bildarchivs in easydb permanent eingepflegt und verwaltet.

Unter dem Schlagwort „Der König als Künstler“ wurden nun 1.500 Originalzeichnungen von der Hand des preussischen Königs Friedrich Wilhelms IV. im Bestandskatalog erschlossen und für die Öffentlichkeit online gestellt. Bis 2014 soll der komplette Bestand von 7.000 Zeichnungen veröffentlicht werden. Die Sammlung ist besonders bedeutsam, da der König als enger Weggefährte von Schinkel und Stüler als einer der wichtigsten Impulsgeber der Baukunst seiner Zeit gilt. Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Projekt unsere technische Kompetenz mit unserer Leidenschaft für Kunst und Kulturgeschichte verbinden können.

easydb general

Programmfabrik wünscht ein erfolgreiches 2013!

Nachdem wir das Jahr 2012 abgeschlossen haben, freuen wir uns auf die kommenden Aufgaben und wünschen allen unseren Kunden, Partnern und Interessenten ein spannendes und ertragreiches Jahr 2013. Wir werden in den kommenden Monaten unsere Marktposition weiter ausbauen und auch weiterhin wesentliche Impulse im Bereich webbasiertes Assetmanagement geben. Ein wichtiger Meilenstein wird das Release der nächsten easydb Version sein, die ab Mitte des Jahres veröffentlicht wird.

Neuer Kunde: Sagaflor

Die Sagaflor AG ist ein Zusammenschluss selbstständiger Garten- und Zoofachhandelsunternehmen von mehr als 600 selbständigen Fachändlern mit über 900 Standorten. Zur Verwaltung von Produktbildern und zur Belieferung an interne Abteilungen und externe Partner nutzt Sagaflor seit November 2012 easydb.digitalasset.

easydb general

Neue Fallstudie: easydb.archive im Medienzentrum Hanau – Das Gedächtnis der Stadt

Das Medienzentrum der Stadt Hanau verfügt über einen Bestand von 350.000 Bildern und ist damit eines der größten kommunalen Bildarchive von Hessen. Um die internen Abläufe zu rationalisieren und hohe Vorlaufkosten bei der Recherche zu unterbinden, sollte eine zukunftsfähige Lösung gefunden werden, die Bilder digital zu archivieren. Bei der Umstellung auf ein digitales System stellten sich zahlreiche Detailfragen. Die Wahl fiel auf easydb.archive. Die Fallstudie können Sie hier als pdf herunterladen.

easydb general

Programmfabrik auf der EVA 2012 easydb.museum – web-basierte Sammlungsobjektverwaltung und Digital Asset Management nahtlos integriert in einer Software

Bereits zum 19. mal findet die EVA-Konferenz für elektronische Medien und Kunst, Kultur, Historie in Berlin statt. Auch in diesem Jahr ist die Programmfabrik GmbH wieder als Aussteller vor Ort, um über Trends und Entwicklungen mitzudiskutieren. Besuchen Sie uns am 8. November auf unserem Stand F7 und lassen Sie sich über die Neuerungen unserer web-basierten Bild- und Multimediadatenbank easydb.digitalasset und easydb.museum zur Sammlungsobjektverwaltung informieren. Wir freuen uns über anregende Gespräche und Impulse. EVA Berlin 2012, Konferenz: 7.11. bis 09.11., Ausstellertag: 8.11. von 9:30 bis 17:30 Uhr, Stand F7 am Kulturforum am Potsdamer Platz, Kunstgewerbemuseum, Matthäikirchplatz 8, 10785 Berlin

easydb.university DAM-System

Neue Fallstudie: Heidicon

Wenige Universitäten von internationalem Rang haben eine ähnlich legendären Ruf wie die Universität Heidelberg. Bereits seit fast 8 Jahren wird easydb fakultätsübergreifend eingesetzt. Über 10.000 Nutzer nutzen einen Bestand von fast einer Viertelmillion Bildern. Der Entscheidung für easydb waren umfangreiche Überlegungen vorausgegangen. Die Fallstudie können Sie hier als pdf herunterladen.